SchlossMagazin

Magazin für gehobenen Lebensstil in Bayerisch-Schwaben und im Fünfseenland. Exklusive, informative und spannende Unterhaltung für Leser mit Anspruch.

Microdermabrasion

Einen Frischekick für die Gesichtshaut kann auch das sog. Microdermabrasions-Verfahren liefern. Hierbei wird die obere Hautschicht mechanisch abgeschilfert, wodurch abgestorbene Hautschüppchen entfernt werden. Die Microdermabrasion hat viele Vorteile.

1. Nicht invasiv
Bei der Microdermabrasion wird nur die oberste Hautschicht bearbeitet. Feine Kristalle lösen abgestorbene Hautschuppen ab. Durch die Behandlungstechnik werden gleichzeitig der Lymphfluss und die Durchblutung angeregt.

2. Schmerzlos

Das Verfahren ist absolut schmerzlos. Man fühlt ein leichtes Vibrieren auf der Haut, ähnlich wie bei einer Massage. Die Haut kann nach der Behandlung leicht gerötet und etwas empfindlich sein, aber das vergeht im Laufe des Tages wieder.

3. Intensiv

Die Microdermabrasion dauert ungefähr 1,5 Stunden und kann bei Bedarf regelmäßig wiederholt werden. Für ein optimales Ergebnis werden mehrere Sitzungen in Folge empfohlen, wobei die Häufigkeit individuell auf die Bedürfnisse des Patienten abgestimmt werden sollte.

4. Für alle Hauttypen geeignet
Diese Methode eignet sich für alle Hauttypen. Sie kann sowohl bei öliger Haut und leichter Akne helfen, als auch kleinere Fältchen und Sonnenflecken verschwinden lassen und sollte idealerweise von einer speziell geschulten Kosmetikerin durchgeführt werden.

Quelle: Dr. Zenker

Zurück