SchlossMagazin

Magazin für gehobenen Lebensstil in Bayerisch-Schwaben und im Fünfseenland. Exklusive, informative und spannende Unterhaltung für Leser mit Anspruch.

Pole Fitness für alle

Tanz an der Stange – da denken die meisten sofort ans Ballett. Als Alternative zur horizontalen Stange im klassischen Tanz toben sich immer mehr Fitness-Fans jetzt an der vertikalen Stange aus. Pole Dance macht Spaß und bringt nebenbei straffe Muskeln, fördert Beweglichkeit und Ausdauer.

Pole Dance begeistert als Trend- Sportart die Fitnesswelt. Die Kombination aus Akrobatik-, Tanz und Gymnastik-Übungen fordert alle Muskeln – begleitet von motivierender Musik ist es ein ideales Ganzkörpertraining für Körper und Geist. Denn schon nach wenigen Trainingsstunden steigt auch das

Selbstbewusstsein durch den Tanz an der Stange. Auch in Deutschland bieten immer mehr Fitness-Studios Pole Dance Kurse mit speziellen Workouts für Einsteiger wie Fortgeschrittene an. Pole Fitness ist für Jeden, Männer und Frauen, einfach zu erlernen

Durch seine Variabilität ist Pole Fitness spielen

Geschlecht, Alter, Gewicht, Belastbarkeit oder Kondition so gut wie keine Rolle – wirklich jeder kann es lernen. Wer sich Pole Dance gerne von einem Profi zeigen lassen will, sollte einen Kurs im Fitness-Studio besuchen. Einsteiger können dabei die Technik erlernen sowie die Muskulatur aufbauen und sich anschließend Level für Level steigern. Fitness-Studios mit Pole Dance Angeboten gibt es in vielen Orten in unserer Region, neben München so z. B. auch in Augsburg, Neuburg, Puchheim, Germering und Jesenwang.

Wer sich wundert, dass die Tänzer und Tänzerinnen nicht viel anhaben, der sollte wissen, dass das einen Grund hat: Mit langer Sportkleidung hätte man nicht den nötigen Halt, den man für die Climbes und Moves benötigt. Deshalb wird für den besseren Halt barfuß und in kurzer Sportkleidung trainiert. Außerdem ist es wichtig, dass man sich vor dem Training nicht eincremt oder einölt.

Foto: Ergo Direkt Versicherungen

Zurück