SchlossMagazin

Magazin für gehobenen Lebensstil in Bayerisch-Schwaben und im Fünfseenland. Exklusive, informative und spannende Unterhaltung für Leser mit Anspruch.

Westafrikanische Rezepte

Afrika lädt ein: Wir haben für sie ein festliches Menü mit besonderen Spezialitäten der westafrikanischen Küche zusammengestellt und rücken eine Kultur mit vielen Facetten in den Fokus.

 

 

Afrika-Teigtaschenweb

Vorspeise

Teigtaschen mit Mangosauce

Zutaten für 35 bis 40 Taschen

Für den Teig

150 g Weißmehl
+ 1/2 TL Weinsteinbackpulver + 5 g Meersalz
+ 80 g weiche Butter
+ 1 Freilandei
+ 4 EL Wasser + Öl zum Backen

Für die Füllung

100 ml Weißwein
+ 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
+ 2 Schalotten, fein gehackt
+ 1 grüne Chilischote, entkernt und fein gehackt
+ 350 g gewässerter Stockfisch
+ 1 Bund Koriander, fein gehackt
+ 1 EL Limonenöl

Für die Mangosauce

1⁄2 reife Mango oder einige getrocknete Mangoschnitze (15 Minuten in kaltem Wasser einweichen) + 1 Limette, Saft
+ 1 TL Ras el Hanout
(afrikanische Gewürzmischung, im gut sortierten Supermarkt oder Feinkostenladen erhältlich) + 1 Prise Cayennepfeffer

Zubereitung

Für den Teig Mehl, Backpulver und Salz mischen. Die weiche Butter mit dem Mehl verreiben. Ei und Wasser verquirlen, mit dem Mehlgemisch zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in Klarsichtfolie einwickeln, mindestens eine Stunde kühl stellen.

Für die Füllung Weißwein, Knoblauch, Schalotten und Chili aufkochen. Stockfisch in die Pfanne legen und zugedeckt bei schwacher Hitze
5 Minuten pochieren. Den Fisch aus dem Fond nehmen. Den Fond vollständig einkochen lassen. Den Fisch von Gräten und Haut befreien, die Weißweinreduktion zufügen, im Cutter nicht zu fein hacken. Den Koriander und das Limonenöl unterrühren. Zugedeckt auskühlen lassen.

Mango schälen und das Fruchtfleisch grob hacken, mit Limettensaft und Gewürzen pürieren.

Den Teig 1 mm dünn ausrollen. Rondellen von 8 cm Durchmesser ausstechen. Jede Rondelle mit einem nussgroßen Bällchen Fischfüllung belegen. Die Ränder mit Wasser bepinseln, Rondellen zusammenklappen und Ränder fest andrücken. Im heißen Öl knusprig backen.

 

Afrika-MakreleWeb

Hauptspeise

Makrele auf Gari mit geröstetem Maismehl

Zutaten für 4 Personen

Für die Makrelen

4 mittelgroße Makrelen, ausgenommen, ca. 150 g
+ 2 getrocknete rote Chilischoten + 1 EL Fenchelsamen
+ 1 EL Kreuzkümmel
+ 1 Knoblauchzehe
+ Meersalz
+ 2 Knoblauchzehen,
leicht gequetscht
+ 1 Thymianzweiglein
+ 2 EL Olivenöl oder Palmöl

Für das Gari

150 ml Gemüsebrühe + 1 EL Olivenöl extra nativ
+ je 1⁄2 grüne, gelbe und rote Chilischote, fein gehackt + 80 g Gari (Maniokwurzel gemahlen) – alternativ Kochbananenbrei

Zubereitung

Für das Gari die Gemüsebrühe mit dem Olivenöl aufkochen, Chilischoten zugeben, Gari unter Rühren einrieseln lassen, aufkochen. Auf der ausgeschalteten Wärmequelle zugedeckt 20 Minuten quellen lassen. Vor dem Servieren umrühren und erhitzen.

Im Backofen einen Bräter bei 200 °C aufheizen.

Fenchel- und Kreuzkümmel sowie Knoblauchzehe im Mörser zerstoßen. Makrelen mit der Gewürzmischung einreiben. Das Olivenöl im Bräter erhitzen, Makrelen, leicht gequetschte Knoblauchzehen und Thymian in den Bräter legen, Makrelen auf beiden Seiten 10 Minuten braten.

Die Butter und das Maismehl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren nussbraun rösten.

Gari auf vorgewärmten Tellern anrichten, Makrelen darauf legen, mit dem Maismehl umgeben.

 

Arika-Kokosbaellchen

Dessert

Kokosnussbällchen mit Gewürzsirup

Zutaten für ca. 35 Bällchen

Für die Kokosnussbällchen

500 g Weißmehl
+ 10 g Trockenhefe
+ 100 ml Milch
+ 150 ml Kokosnussmilch + 30 g zimmerwarme Butter + 100 g Kokosnussflocken + Erdnussöl zum Backen

Für den Gewürzsirup

1⁄2 l Wasser
+ 1 Zimtstange
+ 1 Zacken Sternanis
+ 1 Vanilleschote, längs aufgeschnitten +
4 dünne Scheiben Ingwer + Kokosnussmilch

Für die Kokosnussmilch

500 g frische geriebene Kokosnuss + 500 g kochendes Wasser

Zubereitung

Für die Kokosnussmilch das geriebene Kokosnussfleisch in einer Schüssel mit dem kochenden Wasser übergießen. Eine Stunde oder länger stehen lassen. Ein Sieb mit einem feinen Tuch (Mull-/Gazetuch) auslegen und auf eine Schüssel stellen. Die Kokosnussmasse in
das Sieb geben und gut ausdrücken. Das ausgedrückte Fruchtfleisch wegwerfen.

Für den Gewürzsirup alle Zutaten bei mittlerer Hitze 20 Minuten kochen.

Für die Bällchen Mehl und Trockenhefe in einer Teigschüssel mischen, eine Vertiefung drücken. Milch, Kokosnussmilch und Butter in die Vertiefung geben, zu einem festen Teig kneten. Zugedeckt an einem warmen Ort aufgehen lassen.

Das Erdnussöl auf 180 °C erhitzen. Den Teig mit einem kleinen Eislöffel portionieren und portionenweise in das heiße Öl geben. Am besten geht das Portionieren, wenn der Eislöffel immer wieder ins
Öl getaucht wird. Die noch heißen Bällchen in den Gewürzsirup tauchen und in den Kokosnussflocken drehen.

 

Rezepte: Fona Verlag, Fotos: Patrick Zemp, Rothenburg / Fona Verlag

Zurück